FDP Bezirksverband Aachen

Die FDP-Nordrhein-Westfalen setzt sich aus neun Bezirksverbänden zusammen, die wiederum aus 54 Kreisverbänden und 10 Stadtverbänden (letztere nur im Bezirksverband Ruhr) bestehen. Unterhalb der Kreisparteien gliedert sich die FDP in Ortsparteien, Ortsverbände bzw. Stadtbezirksverbände (Köln).

Der Bezirksverband Aachen ist der Dachverband der Kreisverbände Aachen Stadt, Aachen-Land, Düren, Euskirchen, Heinsberg (siehe Kreisverbände).

Historischer Kurzüberblick

Der Bezirksverband Aachen wurde 1947 gegründet. Zunächst wurde durch den Landesverband kommissarisch Karl-Heinz Ahrens zum Vorsitzenden bestimmt. Sein Stellvertreter war damals  Robert Conrad.  Als Karl-Heinz Ahrens unerwartet am 11.9.1947 verstarb wurde an seiner Stelle am 23.9.1947 Walter Schunder eingesetzt. Spätestens  ab 1950 wurde der Bezirksvorstand durch den Bezirksparteitag gewählt. In der Folgezeit hatten Persönlichkeiten wie der spätere Bundeswirtschaftsminister Dr. Otto Graf Lamsdorff (ab 1952), die spätere Bundesministerien für Bau Dr. Irmgard Adam-Schwaetzer (1980-1983 und 1997-2002) sowie der spätere Innenminister des Landes NRW, Dr. Ingo Wolf (2002-2014), den Vorsitz inne. Seit 03/2014 wird der Bezirksverband durch Markus Herbrand geleitet.  Eine Auflistung aller Bezirksvorsitzenden sehen Sie unten.

Der Bezirksverband Aachen konnte über Listenplatzierungen häufig politische Mandate für den Bundestag bzw. den Landtag erreichen.

Mandate im Deutschen Bundestag

Dr. Otto Graf Lambsdorff (1972 –1998)
Graf Lambsdorff  war von 1977 bis 1982 und von 1982 bis 1984 Bundesminister für Wirtschaft und Bundesvorsitzender der Partei von 1988 bis 1993.

Dr. Victor Hoven (1957-1965)
Dr. Victor Hoven kam aus der Kommunalpolitik, er war von 1952-1956 Bürgermeister von Kornelimünster.

Dr. Irmgard Schwaetzer (1974-1991 Dr. Adam-Schwaetzer) (1980–2002)
Frau Adam-Schwaetzer war in der Zeit von 1987 bis 1991 Staatsministerin im Auswärtigen Amt unter Hans-Dietrich Genscher. Von 1991 bis 1994 war sie dann (jetzt nur noch Frau Schwaetzer) Bundesministerin für  Raumordnung, Bauwesen und Städtebau im Kabinett Kohl.

Dr. Ingo Wolf (2002)
Dr. Wolf ist 2002 über die Reserveliste in den Bundestag gewählt worden. Im Zuge der Geschehnisse um den Tod von Jürgen Möllemann hat Dr. Wolf aber auf die Ausübung des Mandats verzichtet, um den Fraktionsvorsitz im Landtag zu übernehmen. Er war Mitglied des Bundestages vom 17.10.2002 -  08.11.2002.

Gabriele Molitor (2009-2013)

Petra Müller (2009-2013)

Mandate im Landtag NRW

Dr. Victor Hoven (1954-1958)

Peter Dreßen (1969-1970)

Reinhard Roericht (1975–1980)

Brigitte Capune-Kitka (2000-2005)

Felix Becker (2000-2005)

Dr. Ingo Wolf (2000-2017)
Dr. Wolf führte dabei von 2002 bis 2005 die Landtagsfraktion. In der Zeit von 2005-2010 war er Innen- und Sportminister des Landes NRW.

Ingola Schmitz (2012 – 2017)

Die Bezirksvorsitzenden des FDP Bezirksverbandes Aachen

ab 01/1952 Prof. Dr. Plessow

ab 03/1952 Otto Graf Lambsdorff

ab 03/1953 Dr. Viktor Hoven

ab 05/1963 Oskar Thomas

ab 06/1964 Dr. Victor Hoven

ab 07/1965 Eduard Böttcher

ab 02/1966 Josef May

ab 04/1967 Dr. Viktor Hoven

ab 11/1968 Willy Rasche

ab 02/1972 Josef May

ab 03/1978 Klaus Köllen

ab 03/1980 Dr. Irmgard Adam-Schwaetzer

ab 04/1983 Josef May

ab 03/1988 Günter Kirchner

ab 03/1992 Elisabeth Breuer

ab 03/1997 Dr. Irmgard Schwaetzer

ab 03/2002 Dr. Ingo Wolf

seit 03/2014 Markus Herbrand

 

© 2009 - 2017 FDP Bezirksverband Aachen